Spenden

Gewaltprävention

In allen Bereichen der Dorfgemeinschaft Tennental verzichten wir auf die Anwendung von Gewalt. Wir pflegen einen respektvollen und grenzwahrenden Umgang miteinander. Um den Anspruch der Gewaltfreiheit größtmöglich umzusetzen, gehen wir mit dem Thema Gewaltprävention mutig, offenen, transparent und niederschwellig um. Unsere besondere Aufmerksamkeit und Reflexion ist auf potentielle oder tatsächliche Gewaltsituationen innerhalb unserer Organisation gerichtet. Wir prüfen fortwährend die Angemessenheit unseres Handelns durch einen kritischen fachlichen Diskurs.

Unsere Fachstelle für Gewaltprävention ist Ansprechpartnerin für Menschen mit Assistenzbedarf, Mitarbeitende und Angehörige. Sie nimmt jede Meldung von Gewalt in der Organisation ernst und bearbeitet diese konsequent. Bei Verdacht auf sexuellen Übergriff oder andere Straftaten werden externe Stellen wie Polizei oder Heimaufsicht umgehend informiert.

Alle Mitarbeitenden haben ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis nachzuweisen, im Bewerbungsprozess wird ihre persönliche und fachliche Eignung überprüft. Sie werden zum Thema Gewaltprävention regelmäßig und umfangreich geschult. Mit ihrer Unterschrift verpflichten sich alle Mitarbeitenden die Regeln der Gewaltprävention zu beachten und umzusetzen und insbesondere jede Kenntnis oder jeden Verdacht der Gewaltanwendung an die Fachstelle zu melden.

Kontaktdaten Fachstelle Gewaltprävention:

Beate Single
gewaltpraevention@tennental.de
Tel. 07056 926199