Spenden

Werkstätten

Käserei

Quark und Joghurt, Frischkäse, Camembert und Schnittkäse – alles Gute aus der hofeigenen Demeter-Milch entsteht in der Tennentaler Käserei. Und da ist ganz schön Musik drin! Mit der Käseharfe schneiden unsere Mitarbeiter die im Pasteur erhitzte und mit Naturlab versetzte Masse zu Würfeln, die in Formen geschöpft, täglich gewendet und geschmiert zu charakterstarkem Hofkäse, Rothexle, Wiesenriegel oder Kümmelchen nach Münster Art heranreifen. Wie stark sich der natürliche Herstellungsprozess auf den Geschmack auswirken kann, offenbart eine kleine Kostprobe von unserem handgeschöpften Tennentaler Quark. Wir versprechen Liebe auf den ersten Biss. Aber Achtung: Suchtgefahr!

So gut schmecken unsere Produkte natürlich nur durch die enge Anbindung an den Martinshof, der uns jeden Morgen direkt ab Euter frische Milch liefert. Milch von Kühen mit Hörnern, die über den Sommer auf der Weide stehen dürfen und im Winter mit Heu gefüttert werden. Versteht sich von selbst, dass auch wir Käser eine enge Beziehung zu den Tieren pflegen, die wir übrigens allesamt namentlich kennen.

Neben dem Anspruch, die hochwertige Tennental-Milch ganz groß raus zubringen und sie direkt auf dem Hof unter Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen weiterzuverarbeiten, legen wir auch Wert darauf, unsere assistenzbedürftigen Mitarbeiter bestmöglich in den Produktionsprozess einzubinden. Sich gebraucht, aufgehoben und angenommen zu fühlen – darum geht es in unserem Alltag. Und wer einmal beobachtet hat, mit wie viel Aufmerksamkeit unsere Mitarbeiter die Verwandlung des Camemberts in ein weiches Flauschekissen studieren – der weiß, was Begeisterung heißt!